Innenansichten


 
Wer könnte besser schildern, wie sich im Rahmen der Entwicklung einer Psychose langsam der Bezug zur Realität verändert und wer könnte eindrucksvoller verdeutlichen, was es heißt, mit dieser psychischen Störung zu leben, als Betroffene?
Und wer weiß am besten, was es für Angehörige bedeutet, wenn ein Familienmitglied an Schizophrenie erkrankt?
Deshalb finden Sie an dieser Stelle beispielhafte Erfahrungsberichte von Betroffenen, die schildern, wie sich bei ihnen die Erkrankung entwickelt hat, wie sie damit leben und wie die Erkrankung das Familienleben beeinflusst. Dabei muss betont werden, dass angesichts der sehr individuellen Verlaufsformen einer Schizophrenie diese Beispiele nur stellvertretend für viele Möglichkeiten stehen können.
Wir danken Manfred Kruse, Frau Helene Beitler, die selbst erkrankt sind, sowie Frau Schliebener, die sich im Bundesverband der Angehörigen für die Interessen der Familienangehörigen einsetzt, herzlich dafür, dass sie uns und damit Sie an ihren Erfahrungen teilnehmen lassen.

 

                         
 

 

 

   Ein Psychose-Erfahrener berichtet über die Anfänge der Erkrankung 

   Eine Betroffene schildert das Leben mit Schizophrenie

   Familienschicksal Psychose